Differentialgleichungen der Physik.pdf

Differentialgleichungen der Physik PDF

Fritz Sauter

Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- 1. Einleitung -- I. Gewöhnliche Differentialgleichungen der Mechanik -- II. Partielle Differentialgleichungen der Wellenphysik -- Literaturverzeichnis -- Register -- Backmatter

Numerik partieller Differentialgleichungen I

5.71 MB DATEIGRÖSSE
9783111005201 ISBN
Kostenlos PREIS
Differentialgleichungen der Physik.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.develor.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Gewöhnliche Differentialgleichungen: Lösungsansätze

avatar
Mattio Müllers

Numerik partieller Differentialgleichungen I

avatar
Noels Schulzen

2 1.) Definition, Zweck Als Differentialgleichungen bezeichnet man Gleichungen, die außer einer Funktion auch deren Ableitung enthalten. Mit Hilfe der Differentialgleichung können in der Physik viele

avatar
Jason Leghmann

Dieses Buch/ Skriptum ist wirklich eines der Schlimmsten die mir in meinen bisherigen 6 Bachelorsemestern der Physik untergekommen sind. Ein exzellentes Beispiel für die mathematische Verkopftheit eines Professors der jeglichen Bezug zur Verständnis eines Jenigen verloren hat welcher sich frisch mit der Thematik auseinander zu setzen veruscht.

avatar
Jessica Kolhmann

Numerische Lösung Partieller Differentialgleichungen Die Differentialgleichungen und die Randbedingungen werden mit Ge-wichtungsfunktionen multipliziert und über das Lösungsgebiet inte-griert. Das Integral wird durch eine Summe über einzelne Integrale der Finiten Elemente ersetzt, wobei die Integration i. d. R. durch eine nähe-rungsweise numerische Integration ausgeführt wird. Da die Ansatzfunk-tionen nur auf wenigen der Elemente ungleich